ZeLE-Veranstaltung zu "Zuwanderung in ländlichen Räumen"

Das Zentrum für ländliche Entwicklung verspricht beim Thementag in Petershagen am 9. November verschiedene Praxisansätze zur Integration. Anmeldungen sind bis zum 2. November möglich.

Foto: Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Die Zahl der Geflüchteten, die nach NRW kommen, sinkt. Nun geht es darum, die Neubürgerinnen und Neubürger bei der Integration zu unterstützen und Zukunftsperspektiven zu schaffen. Die Zuwanderung bietet insbesondere ländlichen Regionen die Chance, dem demographischen Wandel entgegenzuwirken und die Wirtschaft zu stärken. Zugleich schaffen ehrenamtliche Strukturen, Vereine und die räumliche Nähe Möglichkeiten, Zugewanderte in die Gemeinschaft zu integrieren. Um den Geflüchteten langfristige Perspektiven in ländlichen Räumen bieten zu können, muss auch die Integration in den Arbeitsmarkt gelingen.

Das Zentrum für ländliche Entwicklung (ZeLE) lädt alle, die sich für innovative Ideen zu einer nachhaltigen Integration von Geflüchteten in ländlichen Regionen interessieren, herzlich zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch ein. Die Veranstaltung will über aktuelle Herausforderungen, Chancen und Praxisansätze zur Integration in ländlichen Räumen informieren und zur Diskussion einladen.

Die Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung der VITAL.NRW-Region Mühlenkreis Minden-Lübbecke sowie des Bündnisses Ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V. ausgerichtet.

Im Anschluss besteht für die Teilnehmenden der Veranstaltung die Möglichkeit, an einer Führung durch die Glashütte Gernheim teilzunehmen.

Ort der Veranstaltung:

LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Gernheim 12
32469 Petershagen
www.lwl.org/industriemuseum/standorte/glashuette-gernheim

Verbindliche Anmeldung:

Bis zum 02.11.2017 möglich, das Anmeldeformular finden Sie hier. Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt nicht. Für die Verpflegung sind vor Ort 14 € pro Person in bar zu entrichten. Eine Anmeldung bindet auch Sie: Bitte melden Sie sich bei Verhinderung bis zum 02.11.2017 ab.