Hoetmar ist Bundes-Golddorf 2016

Bis in den frühen Samstagmorgen hinein haben die Hoetmarer den Gewinn des Bundesgolddorf-Titels im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gefeiert. Bereits als am Freitagmittag die Glocken von St. Lambertus läuteten, verbreitete sich die frohe Kunde aus Berlin „Wir sind Bundesgolddorf“ wie ein Lauffeuer.

Die Hoetmarer gratulierten sich gegenseitig, waren stolz auf ihr Dorf und stießen spontan miteinander an. Zum zweiten Mal nach 1975 ging der Traum von Bundesgold in Erfüllung.

Am Abend kamen über 350 Hoetmarer am Sportplatz zur Siegesfeier zusammen. „Geglaubt und gehofft hatten wir oft in den vergangenen Wochen“, beschrieb Theo Fleuter, Mitglied des Arbeitskreises Dorfpräsentation, seine Gefühlslage: „Es war ein unbeschreiblicher Moment, als heute Mittag endgültig klar war, dass wir es geschafft haben.“ Der Triumph sei ein Verdienst des gesamten Dorfes. Fleuter verglich Hoetmar mit der isländischen Fußballnationalmannschaft, in der nicht die Einzelkönner, sondern das Team der Erfolgsfaktor seien.

Unter den Gratulanten waren am Freitag auch Landrat Dr. Olaf Gericke und Bürgermeister Axel Linke. Bereits am Mittag hatten sie mit den Mitgliedern des Arbeitskreises Dorfpräsentation auf Bundesgold angestoßen. „Allein für diesen Tag hat es sich gelohnt Bürgermeister in Warendorf zu werden“, sagte Axel Linke. Die Dorfgemeinschaft sei ein Paradebeispiel für Zusammenhalt und bürgerschaftliches Engagement und gebe Hoetmar eine positive Zukunft. „2400 Dörfer haben am Wettbewerb teilgenommen. Wir sind das einzige Dorf aus ganz Nordrhein-Westfalen, dass Bundesgold geholt hat. Das ist eine Riesenleistung“, sagte Dr. Olaf Gericke.

Aus dem Italien-Urlaub meldet sich auch Josef Brand als Motor des Hoetmarer Dorfentwicklungskonzeptes (DEK): „Bundesgold ist eine riesengroße Anerkennung für unser gemeinsames Engagement um Hoetmar.“ Man werde sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern das DEK konsequent umsetzen und gemeinsam neue Ideen für die Zukunftsfähigkeit des Dorfes entwickeln.

planinvent hatte seinerzeit die Erstellung des DEKs für Hoetmar im Auftrag der Stadt betreut. Das Büro freut sich über diesen fantastischen Erfolg für die Aktiven im Ort und gratuliert ganz herzlich!

Fotos: http://www.hoetmar.de