Broschüre zum NRW-Programm "Ländlicher Raum 2014 bis 2020" des Umweltministeriums gibt Überblick über Fördermöglichkeiten

Das Umweltministerium hat eine Broschüre zum NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020 herausgegeben. Das Programm ist das Kernstück der nordrhein-westfälischen Förderpolitik für die Land- und Forstwirtschaft sowie für den ländlichen Raum insgesamt und umfasst alle wesentlichen Förderaktivitäten des Landes in diesen Bereichen. Die neue Broschüre gibt Überblick über die Möglichkeiten und Maßnahmen im Rahmen des Programms.

"Genauso vielfältig wie die ländlichen Räume in Nordrhein-Westfalen sind die Herausforderungen, vor denen diese Regionen stehen. Der landwirtschaftliche Strukturwandel erfordert eine Anpassung des Agrarsektors. Ebenso gilt es, die Auswirkungen der intensiven Landwirtschaft auf die Umwelt zu mindern und umwelt- und ressourcenschonende Verfahren sowie tiergerechte Haltungsverfahren zu fördern", sagte Umwelt- und Landwirtschaftsminister Johannes Remmel.

Der demographische Wandel und die Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge sowie die Steigerung der Lebensqualität seien weitere wichtige Themen für viele ländliche Räume. Remmel: „Wir möchten mit dem Förderangebot des NRW-Programms Ländlicher Raum dazu beitragen, diesen Herausforderungen zu begegnen. Die neue Broschüre soll über die Politik zur ländlichen Entwicklung informieren und auf Fördermöglichkeiten aufmerksam machen.“ Das Programm läuft über insgesamt sieben Jahre bis Ende 2020. EU, Bund, Land und Gemeinden stellen hierfür knapp 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung.

Die Broschüre richtet sich an alle, die am NRW-Programm Ländlicher Raum 2014-2020 oder an einer konkreten Fördermöglichkeit interessiert sind. Für jede Fördermaßnahme des Programms wird in der Broschüre erläutert, was in welcher Höhe gefördert wird, wer eine Förderung erhalten kann, welche Förderbedingungen gelten und wo der Förderantrag gestellt werden kann.

Die neue Broschüre kann beim Ministerium online abgerufen oder als Druckversion bestellt werden. Sie wird in Kürze aber auch bei den Beratungsstellen der Landwirtschaftskammer, den Forstämtern sowie bei den Bezirksregierungen und dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) erhältlich sein.

Weitere Informationen:

Broschüre ansehen und kostenlos bestellen

zum Thema "NRW-Programm Ländlicher Raum"