Büro nimmt St. Arnold unter die Lupe

planinvent-Mitarbeiter konnten sich bei einer geführten Rad-Tour quer durch St. Arnold von den Gegebenheiten vor Ort ein Bild machen - gute Vorbereitung für das im August dort startende Dorfentwicklungskonzept zur Zukunft des Neuenkirchener Ortsteils.

planinvent-Ortsberadelung zum DEK in St. Arnold

Unter der Führung von Neuenkirchens Bürgermeister Franz Möllering besuchten Mitarbeiter der Büros planinvent und bds Kommunalberatung jetzt den Ortsteil St. Arnold, für das die beiden Planungsbüros ab August ein Dorfentwicklungskonzept erstellen. Gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde und sachkundigen Bürgern aus St. Arnold ging es per Fahrrad bei bestem Wetter quer durch den Ort und an dessen Randbereiche. So konnten die Planer sich ein umfassendes Bild machen von den Gegebenheiten vor Ort - gute Voraussetzugnfür die Bestandsanalyse und die Erarbeitung von sinnvollen Projekten und Maßnahmen für St. Arnolds Zukunft.

planinvent-Ortsberadelung zum DEK in St. Arnold 2

Der bürgergetragene Prozess zur Erarbeitung des Dorfentwicklungskonzeptes (DEK) für St. Arnold startet am 26. August um 19 Uhr in der Sporthalle an der Josef-Grundschule. Zur Auftakt-veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger des Ortes herzlich eingeladen und aufgerufen, ihre Ideen für die Zukunft mitzubringen und gemeinsam zu diksutieren. Danach wird der Prozess mit Arbeitskreissitzungen fortgesetzt, in denen konkret an der Projektentwicklung gearbeitet werden soll. Die Planungen für das DEK in St. Arnold laufen bereits seit mehr als einem Jahr, erst jetzt hat die Bezirksregierung grünes Licht gegeben.

planinvent kann auf umfassende Erfahrungen bei der Erstellung von Dorfentwicklungskonzeptes zurückgreifen. In den letzten Jahren hat das Büro u.a. derlei Konzepte für die Kommunen Ahaus, Borken, Oelde und Warendorf erstellt. Und auch St. Arnold ist dem Büro bekannt: In der LEADER-Wettbewerbsphase 2007-2013, die von planinvent begleitet wurde, gibt es Verbindungen nach Neuenkirchen. Mit der Vorlage des fertigen DEK-Berichts wird im Mai 2015 gerechnet.