planinvent führt Elternbefragung für PRIMUS-Modellversuch in Münster durch

Im Auftrag des Amtes für Schule und Weiterbildung der Stadt Münster führt planinvent derzeit eine Befragung von fast 10.000 Eltern durch, um den Bedarf für eine Modellschule des NRW-Vorhabens PRIMUS

Primus-Flyer Münster

Seit einigen Wochen ist das Büro planinvent von der Stadt Münster beauftragt, die Elternbefragung zum Bedarf einer PRIMUS-Modellschule durchzuführen. Dabei soll herausgefunden werden, welches Interesse bei Eltern von Kindern im Stadtgebiet an dieser neuartigen Schulform herrscht.

Zum Schuljahr 2013/14 startete PRIMUS, ein neuer Schulversuch des NRW-Schulministeriums zum längeren gemeinsamen Lernen. An teilnehmenden Schulen wird erprobt, in welcher Weise die Arbeit der Grundschulen in die der weiterführenden Schulen einbezogen werden kann. 

Erforscht werden soll außerdem, welche Auswirkungen das längere gemeinsame Lernen unter diesen besonderen Bedingungen auf das Lernverhalten, die Leistungsentwicklung und das Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler hat. Mit dem Schulversuch sollen unter wissenschaftlicher Begleitung Erkenntnisse gewonnen werden, ob Schülerinnen und Schüler durch längeres gemeinsames Lernen von Klasse 1 bis 10 ohne Schulwechsel zu besseren Abschlüssen geführt werden können.

Die Stadt Münster würde ab dem Schuljahr 2014/15 gern eine PRIMUS-Schule im Stadtgebiet einrichten. Zuvor soll über die Befragung allerdings der Bedarf ermittelt werden.

planinvent ist mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. Das Projekt soll bis Ende Mai realisiert sein.