Tagung "Ländliche Räume in NRW stärken"

Gemeinsame Regionaltagung des ZeLE und der Evangelischen Akademie im März beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen LEADER und der Integration im Ländlichen Raum. Anmeldung ab sofort möglich.

Die Ländlichen Räume in Nordrhein-Westfalen stehen vor großen Herausforderungen. Einige Regionen verlieren Einwohner, die Dorfstrukturen verändern sich. Doch die Potentiale sind da, diese Dörfer und Städte zu stärken und mit neuen Ansätzen und Ideen u.a. die Wirtschaft zu fördern, Beschäftigung zu schaffen, Infrastruktur zu entwickeln und neue Mobilität zu organisieren.

Diese Potentiale erschließen sich allerdings nicht von alleine. Politik und Programme können helfen Initiativen und Engagement der Menschen vor Ort zu fördern. So gibt es einige Programme des Bundes und des Landes, um die Ländlichen Regionen zu unterstützen. Mit dem Programm Ländlicher Raum NRW wird auch der sogenannte LEADER-Ansatz (LEADER = Liaison entre actions de développement de l‘économie rurale, „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“) gefördert.

Seit Mai 2015 haben sich 28 Regionen in Nordrhein-Westfalen mit ihren Projekten zur Stärkung der Dörfer und Regionen auf den Weg gemacht. Wir wollen diskutieren welche Ansätze zur Stärkung des ländlichen Raumes in Deutschland erfolgreich waren, welchen Beitrag die LEADER-Regionen leisten und was wir in Nordrhein-Westfalen daraus lernen können. Um die Menschen für die Dörfer und Städte zu gewinnen, müssen Strategien zur Verbesserung der Lebensqualität und der Integration von NeubügerInnen umgesetzt werden. Wie kann man Abwanderungen verringern, wie kann man Menschen in die Gemeinschaften integrieren? Lässt sich daraus sogar eine Ansiedlungsstrategie formen? Eine Voraussetzung wäre sicherlich eine proaktive Willkommenskultur in den Dörfern und Regionen der Ländlichen Räume.

Es laden herzlich ein:

  • Prof. Dr. Ulrike Grabski-Kieron, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Geographie
  • Dr. Michael Schaloske, Zentrum für Ländliche Entwicklung im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Dr. Peter Markus, Evangelische Akademie Villigst

Info- und Anmeldeflyer sind hier zu finden.