planinvent-Projektrückschau II: Weseker weihen DEK-Trimmpfad ein

Auch in Weseke wird das Dorfentwicklungskonzept aktiv umgesetzt - und das im doppelten Wortsinne! Ganz Weseke war auf den Beinen, um mit dem "Mühlenlauf" die Einweihung des örtlichen Trimmpfades, einer Idee aus dem "DEK Weseke 2030", zu feiern.

Start des Mühlenlaufs zur Einweihung des Weseker Trimmpfades (Quelle: mge, Borkener Zeitung 2013) Start für den neuen Trimmpfad in Weseke. Es freuen sich u.a. Bürgermeister Rolf Lührmann, Ortsvorsteherin Mechthild Trepmann und planinvent-Geschäftsführer Dr. Frank Bröckling.

Foto: (c) mge, Borkener Zeitung 2013

Am Samstag, den 27. April, kurz vor dem Weseker Frühling, schien es, als seien alle Weseker Bürgerinnen und Bürger buchstäblich auf den Beinen, um den Eröffnungslauf der neuen Jogging- und Trimmstrecke durch und um den Ort anzutreten. Von Klein bis Groß war es eine bunt gemischte Teilnehmerschar, darunter sogar auch Borkens Bürgermeister Rolf Lührmann.

Manfred Lütjann vom SV Adler Weseke und Jürgen Wellermann hatten die Idee zu verschieden langen Laufstrecken und Bereichen mit einfachen, aber effektiven Trimmgeräten im Rahmen des Dorfentwicklungskonzeptes "Weseke 2030" erarbeitet und unter dem Projektnamen "Fitness und Gesundheit - Alt und Jung" weiter vorangetrieben. Nach einer rund einjährigen Entwicklungszeit und dank jeder Menge Einsatz freiwiliiger Helfer beim Auf- und Ausbau der Gerätebereiche und Streckenabschnitte konnte nun, pünktlich zum Beginn der Schönwetterzeit, das fertige Projekt prtäsentiert werden.

Auch planinvent-Geschäftsführer Dr. Frank Bröckling zog eigens dafür die Turnschuhe an und ging in Weseke mit an den Start: "Ich freue mich sehr, heute hier zu sein und zu sehen, wie ein Projekt, dessen Entwicklung unser Büro von Anfang an mitverfolgen durfte, in die Praxis umgesetzt wird. Dafür werden solche Entwicklungskonzepte gemacht!", freute er sich. Und die Teilnehmer-Medaille wird selbstverständlich im Büro einen Platz finden.

planinvent wünscht Weseke und seinen Aktiven auch weiter viel Freude und tolle Erfolge bei der Umsetzung des Dorfentwicklungskonzeptes - wir werden die Entwicklungen vor Ort gerne weiterverfolgen!