Erfolgreich abgeschlossen

planinvent hat in der Vergangenheit zahlreiche Projekte realisiert. Neben Aufträgen von Städten, Kreisen und Gemeinden gehören dazu auch Kooperations- und Forschungsprojekte sowie Arbeiten auf europäischer Ebene. Die Kombination mit Tätigkeiten im Bereich der Fort- und Weiterbildung ergänzt die bisherigen Referenzen des Büros.Im Nachfolgenden finden Sie eine Auswahl verschiedener Arbeiten, die planinvent in den letzten Jahren erfolgreich abgeschlossen hat. Für die Suche nach gezielten Schlüsselreferenzen nutzen Sie gerne auch die "Suchen"-Funktion oben rechts auf der Seite.

Projekte (Auswahl)

  • NEU: Erstellung eines Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts (IKEK) für die Gemeinde Lienen im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2014-2020 (Laufzeit seit 05/2017)
  • NEU: Erstellung eines Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts (IKEK) für die Gemeinde Hopsten im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2014-2020 (Laufzeit seit 04/2017)
  • NEU: Erstellung von mehreren Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepten (IKEKs) für Kommunen in Ostwestfalen-Lippe in Kooperation mit der Agentur Altrogge (versch. Laufzeiten, seit Beginn 2017)
  • NEU: Erstellung eines Dorfinnenentwicklungskonzeptes (DIEK) für den Ortsteil Raestrup in der Stadt Telgte im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2014-2020 (Laufzeit seit 02/2017)
  • Unterstützung bei der Erarbeitung einer Projektskizze zur Bewerbung im Bundeswettbewerb Klimaschutz durch Radverkehr im Auftrag der Stadt Rheine (Laufzeit 02/2017 bis 05/2017); die Skizze war erfolgreich
  • Erarbeitung der Bewerbung im Landeswettbewerb um die Vergabe der REGIONALE 2022/2025 für den Regierungsbezirk Detmold (Region OstwestfalenLippe) unter dem Namen DAS NEUE URBANLAND; die Bewerbung war erfolgreich (Laufzeit 09/2016 bis 12/2016)
  • Erarbeitung einer Strategie zum Umgang mit demographischen Veränderungen im Regierungsbezirk Münster – Teilabschnitt Münsterland im Auftrag der SPD-Fraktion im Regionalrat Münster (Laufzeit 12/2015 bis 12/2016)
  • Qualifizierung von Dorfentwicklungskonzepten aus älteren Förderperioden als anerkannte Dorfinnenentwicklungskonzepte (DIEKs) für die Förderperiode 2014-2020 ("DEK-Update") für die Ortsteile Wessum und Graes der Stadt Ahaus (Laufzeit 07/2016 bis 11/2016)
  • Regionalmanagement (Teilzeit) für die Region "4 mitten im Sauerland" in der Förderperiode 2014-2020 (Laufzeit seit 08/2016)
  • Erstellung eines Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts (IKEK) für die Gemeinde Wettringen im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2014-2020 (Laufzeit 06/2016 bis 11/2016)
  • Erstellung eines Dorfinnenentwicklungskonzeptes (DIEK) für den Ortsteil Capelle der Gemeinde Nordkirchen im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2014-2020 (Laufzeit 06/2016 bis 11/2016)
  • LEADER-Regionalmanagement für die Region "Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden" in der Förderperiode 2014-2020 (Laufzeit seit 01/2016) www.leader-ahl.de
  • Moderation der Zukunftswerkstatt im Heidedorf Lüllingen (Geldern) im Auftrag des Natur- und Heimatvereins Lüllingen (09/2015)
  • Begleitung der Startphase in der LEADER-Region „Oberberg – 1000 Dörfer eine Zukunft“ im Auftrag des Oberbergischen Kreises: Koordinierung der Initialphase und Vorbereitung der aktiven LEADER-Phase in der Region (seit 06/2015)
  • Konzepterstellung für die Beteiligung des Kreises Coesfeld am Modellvorhaben "Land(auf)Schwung" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (seit 02/2015)
  • Erarbeitung eines Dorfentwicklungskonzeptes für den Ortsteil St. Arnold der Gemeinde Neuenkirchen im Rahmen der Umsetzung als LEADER-Projekt in der Region Steinfurter Land (Laufzeit 08/2014 bis 05/2015)
  • Erarbeitung von Dorfentwicklungskonzepten für die Ortsteile Lette und Stromberg der Stadt Oelde im Rahmen des NRW-Programms "Ländlicher Raum" 2007-2013 (Laufzeit 11/2013 bis 09/2014)
  • Begleitung von insgesamt neun Regionen bei der (Neu)Bewerbung als LEADER-Region im Rahmen des NRW-Programms Ländlicher Raum 2014 bis 2020; Prozessbegleitung, Konzipierung und Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategien (LES) (Laufzeit 08/2014 bis 02/2015)
  • Erarbeitung eines Gemeindeentwicklungsplans für die Gemeinde Großheide im Landkreis Aurich in Ostfriesland (Niedersachsen) (Laufzeit 09/2013 bis 04/2015)
  • Wissenschaftliche Begleitforschung im Projekt "Netzwerk Grüne Grenze" (F+E-Vorhaben) des Bundesamtes für Naturschutz (BfN); gemeinsam mit der AG Orts-, Regional- und Landesentwicklung/ Raumplanung am Institut für Geographie der WWU Münster (Leitung: Prof. Dr. Grabski-Kieron) (Laufzeit seit 2012)
  • Unterstützung des Teilprojektes „Regulierungssysteme zur Landnutzung im Rahmen der Umwelt- und Raumplanungsgesetzgebung“ der AG Orts-, Regional- und Landesentwicklung/ Raumplanung am Institut für Geographie der WWU Münster (Leitung: Prof. Dr. Grabski-Kieron) im Rahmen des BMBF-Verbundforschungsprojektes CC-LandStraD zu „Wechselwirkungen zwischen Landnutzung und Klimawandel – Strategien für ein nachhaltiges Landmanagement in Deutschland“ (Laufzeit seit 2011)
  • Durchführung und Begleitung von LEADER-Evaluierungen in den sechs NRW-LEADER-Regionen Baumberge, Bocholter Aa, Nordlippe, Tecklenburger Land, Steinfurter Land, 4 mitten im Sauerland (03/2014 bis 07/2014)
  • Unterstützung bei der Umsetzung der ersten Projektphase der Klimaschutzinitiative „Masterplan 100% Klimaschutz für Rheine“ (Laufzeit seit 06/2013)
  • Durchführung und Auswertung einer Elternumfrage zum Bedarf einer Schule im Rahmen des Schulversuchs PRIMUS des Landes NRW für die Stadt Münster (Laufzeit 02/2013-05/2013)
  • Erstellung eines Grobkonzeptes als 1. Stufe im Wettbewerbsverfahren "KWK-Klimakommune 2012-2017" des NRW-Klimaschutzministeriums für die Stadt Rheine (Laufzeit 12/2012-01/2013)
  • Unterstützung der Gemeinde Nordkirchen bei der Entwicklung der 1. Qualifizierungsstufe des Regionale 2016-Projektes "Nordkirchen – Auf dem Weg zur inklusiven Gemeinde" (Laufzeit seit 01/2012)
  • LEADER-Regionalmanagement in der Region "Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden" in der Förderperiode 2007-2013 (Laufzeit 04/2011-10/2015) www.leader-ahl.de
  • Unterstützung der Gemeinde Legden bei der 2. Qualifizierungsstufe zum Projekt „Älter werden im ZukunftsDORF – Leben und Lernen über Generationen“ im Rahmen der REGIONALE 2016 (Laufzeit 02-08/2011)
  • Erarbeitung und Umsetzung des Partizipationsprozesses (Schlüsselpersonenbefragung, Kommunalforum, Bürgerworkshops) im Rahmen des Kreisentwicklungskonzeptes Wesel 2020 (Laufzeit 08/2011-11/2012)
  • Erarbeitung von Integrierten Dorfentwicklungskonzepten für die beiden Ortsteile Hoetmar und Freckenhorst der Stadt Warendorf im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2007-2013 (Laufzeit 08/2011-06/2012)
  • Erarbeitung eines Integrierten Dorfentwicklungskonzeptes für den Ortsteil Weseke der Stadt Borken im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2007-2013 (Laufzeit 07/2011-9/2012)
  • Erstellung eines integrierten kommunalen Klimaschutzkonzeptes (IKKK) für die Gemeinde Havixbeck, zusammen mit der Niedersächsischen Landgesellschaft mbH (NLG) (Laufzeit ab 01/2011)
  • Unterstützung der Gemeinde Legden bei der Projektkonzeptionierung „Älter werden im ZukunftsDORF – Leben und Lernen über Generationen“ im Rahmen der REGIONALE 2016 (Laufzeit 08/2010)
  • Erarbeitung von Integrierten Dorfentwicklungskonzepten für die beiden Ortsteile Einen-Müssingen und Milte der Stadt Warendorf im Rahmen des NRW-Programms „Ländlicher Raum“ 2007-2013 (Laufzeit 08/2010 bis 09/2011)
  • Erstellung der Wettbewerbsunterlagen für die Stadt Gladbeck zum Wettbewerb „InnovationCity Ruhr“, zusammen mit Gertec Ingenieursgesellschaft mbH (Laufzeit 04/2010 bis 05/2010)
  • Inhaltliche Beratung, Planung und Begleitung des INTERREG IVA-Projektes „Energiequelle Wallhecke – stoken op streekhout“: Praktische Umsetzung eines Konzeptes zur Heckenpflege und energetischen Nutzung von Heckenholz unter ökologischen, ökonomischen und kulturlandschaftlichen Gesichtspunkten und Entwicklung eines Managementtools (Wallheckeninformationssystem WallIS) im Auftrag des Kreises Steinfurt und des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit [u]werk Münster (Laufzeit 12/2009 bis 03/2013)
  • Betreuung der LEADER-Regionen „Steinfurter Land“ und „Tecklenburger Land“ durch externe Regionalmanagementleistungen im Bereich Prozessbegleitung und Veranstaltungsdurchführung, darunter die Moderation der Auftaktveranstaltungen, der thematischen Arbeitskreise und der Projektmessen (11/2008 bis 02/2010)
  • Fortschreibung und Ergänzung des Demographieberichtes für den Kreis Steinfurt im Auftrag des Kreises Steinfurt in Kooperation mit büro frauns kommunikation | planung | marketing (Laufzeit 09/2009 bis 11/2009)
  • Erarbeitung von fünf Integrierten Dorfentwicklungskonzepten für die Ortsteile der Stadt Ahaus sowie einer integrierten Gesamtstrategie im Rahmen des NRW-Programm „Ländlicher Raum“ 2007-2013 (Laufzeit 09/2008 bis 10/2009)
  • Erstellung und praktische Umsetzung eines Konzeptes zur Heckenpflege und energetischen Nutzung von Heckenholz unter ökologischen, ökonomischen und kulturlandschaftlichen Gesichtspunkten und Entwicklung eines Managementtools (Wallheckeninformations-system WallIS)im Auftrag des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Büro D. Lischewski Ö/K/O/M GmbH. (Laufzeit 11/2008 bis 03/2009)
  • Erstellung des "Integrierten Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzeptes (IKKK)" für Rheine in der zweiten Wettbewerbsrunde des Landeswettbewerbes »Aktion Klimaplus – NRW-Klimakommune der Zukunft« des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen im Auftrag der Stadt Rheine. (Laufzeit 08/2008 bis 12/2008)
  • Erstellung der Bewerbungsunterlagen für den Ziel 2-NRW-Wettbewerb "Ernährung.NRW" im Rahmen der aktuellen Förderphase des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) von 2007 bis 2013 im Auftrag der Münsterland Touristik Grünes Band e. V. (2008)
  • Erstellung der Wettbewerbsunterlagen zum Landeswettbewerb "Aktion Klima plus – NRW-Klimakommune der Zukunft" des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen im Auftrag der Stadt Rheine (2008)
  • Erstellung der Unterlagen für eine Kurzbewerbung zum Wettbewerb "Bioenergie-Regionen – Bundeswettbewerb zum Aufbau regionaler Netzwerke im Bereich der Bioenergie" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Auftrag des Kreises Steinfurt, Agenda 21-Büro (2008)
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur energetischen Nutzung von (Wall-)Hecken unter ökologischen und kulturlandschaftlichen Gesichtspunkten und zur Verstetigung des Clustermanagements Wald und Holz im Kreis Steinfurt im Auftrag des Vereins »Haus im Glück e. V.« in Kooperation mit dem Büro D. Lischewski Ö/K/O/M GmbH. (Laufzeit 10/2007 bis 05/2008)
  • Erstellung der Bewerbungsunterlagen für den Ziel 2-NRW-Wettbewerb »Erlebnis.NRW« in der Säule »Tourismus« im Rahmen der aktuellen Förderphase des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) von 2007 bis 2013 im Auftrag der Münsterland Touristik Grünes Band e. V. Für die Bewerbung wurden in Zusammenarbeit mit der Münsterland Touristik Skizzen für drei Vorhaben erstellt. Eine weitere Skizze wurde für die Gemeinde Hövelhof zusammen mit dem Projektbüro der Interessengemeinschaft EmsRadweg angefertigt. Von den vier eingereichten Skizzen waren drei erfolgreich. (Laufzeit 12/2007 bis 01/2008)
  • Erstellung der Bewerbungsunterlagen für den Ziel 2-NRW-Wettbewerb »Erlebnis.NRW« in der Säule »Tourismus« im Rahmen der aktuellen Förderphase des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) von 2007 bis 2013 im Auftrag des Kreises Steinfurt, Tourismusförderung. Für die Bewerbung wurde in Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinfurt, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Büro Futour eine Projektskizze zum Thema »Gärten und Parks im Münsterland« angefertigt. (Laufzeit 11/2007 bis 01/2008)
  • Erstellung der Bewerbungsunterlagen für den Ziel 2-NRW-Wettbewerb »Erlebnis.NRW« in der Säule »Naturerlebnisse« im Rahmen der aktuellen Förderphase des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) von 2007 bis 2013 im Auftrag des Kreises Borken, Fachbereich Natur und Umwelt. Für die Bewerbung wurde in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich eine Skizze für ein »Grenzenloses Naturerlebnis« im Kreis Borken angefertigt. Die Projektskizze war im Wettbewerb erfolgreich. (Laufzeit 11/2007 bis 01/2008)
  • Erstellung der Bewerbungsunterlagen für den Ziel 2-NRW-Wettbewerb »Energie.NRW – Die besten Ideen für die effiziente Umwandlung und Nutzung von Energie« im Rahmen der aktuellen Förderphase des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) von 2007 bis 2013 im Auftrag des Kreises Steinfurt, Agenda 21-Büro. Die Projektskizze hat im Wettbewerb gewonnen. Im Anschluss erfolgte eine Begleitung des Kreises Steinfurt bei der Antragstellung. (Laufzeit 11/2007 bis 12/2007)
  • Wettbewerbsbegleitung der Regionen "Steinfurter Land", "Tecklenburger Land" und "Kulturlandschaft Ahaus, Heek, Legden" im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative LEADER der Europäischen Union (Förderphase von 2007 bis 2013). Alle drei gebietsbezogenen integrierten Entwicklungskonzepte waren erfolgreich, die drei Regionen haben Förderung erhalten. (Laufzeiten 11/2006 bis 09/2007 bzw. 04/2007 bis 09/2007)
  • Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) "Kulturlandschaft Ahaus, Heek, Legden" mit der Stadt Ahaus sowie den Gemeinden Heek und Legden im Kreis Borken. Schwerpunktthemen im Rahmen dieses ILEK sind Land- und Forstwirtschaft, Dörfer in der Region, Familie, Kinder und ältere Menschen, Tourismus, Freizeit und Kultur (Laufzeit 06/2006-12/2006); siehe auch: www.ahaus.de (Rubrik »Planen und Bauen«)
  • Strukturanalyse zur Situation der Landwirtschaft in der Gemeinde Wettringen - ein Projekt in Kooperation mit der Gemeinde Wettringen und der lokalen Landwirtschaft. (Laufzeit: 02/2006-06/2006)
  • Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILEK) "Einzugsgebiet Vechte" mit der Stadt Horstmar, sowie den Gemeinden Laer, Metelen, Neuenkirchen, Schöppingen und Wettringen in den Kreisen Steinfurt bzw. Borken. Schwerpunktthemen im Rahmen dieses ILEK sind Land- und Forstwirtschaft, Familien, Kinder und Bevölkerungsentwicklung, städtebauliche Entwicklung/Dorfentwicklung, Tourismus, Naherholung und Freizeit sowie Verkehrsentwicklung (Laufzeit 06/2005-06/2006)
  • Projekterarbeitung und -begleitung zur Umnutzung landwirtschaftlicher Bausubstanz, Erhaltung der Kulturlandschaft und der sie prägenden Gebäude in der Euregio Rhein-Waal - INTERREG-Projekt in Kooperation mit der LWK NRW, Kreisstelle Kleve und der Universität Münster. (Laufzeit 2005-2008)
  • Mobilitätssicherheit älterer Menschen im Straßenverkehr (Forschungsprojekt in Kooperation mit der Universität Wuppertal und NeumannConsult Münster). Im Rahmen des Projektes wurden die Anforderungen und Bedürfnisse älterer Menschen an die Straßenraum- und Umfeldgestaltung ermittelt und überprüft. Ziel war die Erstellung eines Leitfadens zur altengerechten Mobilität, um auch älteren Menschen durch entsprechende Gestaltung des Straßenraumes möglichst lange eine eigenständige Mobilität zu ermöglichen. (Auftraggeber: Eugen-Otto-Butz-Stiftung in Hilden, Laufzeit 2004-2006)
  • Umnutzungspotenziale landwirtschaftlicher Bausubstanz und ihre Bedeutung für die zukünftige Entwicklung ländlicher Räume (Kooperation mit der Universität Münster). Hier wurden in einem bundesweiten Projekt die Umnutzungspotenziale in verschiedenen Regionen analysiert, Erfolgsfaktoren ermittelt und daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet. (Auftraggeber: Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL), Laufzeit 2002-2005)

Vorträge, Moderation und Coaching (Auswahl)

  • NEU: Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation eines Workshops zum Kreisentwicklungsprozess im Auftrag des Kreises Coesfeld (06/2017)
  • NEU: Vorbereitung und Moderation von zwei thematischen Workshops zur Projektideenfindung im Rahmen der Vorbereitung auf die REGIONALE 2022 in OWL im Auftrag des Kreises Gütersloh (06/2017)
  • „Starke Dörfer im Oberbergischen Kreis - Management, Vernetzung, Kooperation“ – Vortrag im Rahmen des Zukunftsforums Dorf in Gummersbach (06/2015)
  • „Lebenswerte Dörfer – Herausforderungen und Chancen“ – Vortrag beim Themenworkshop „Lebenswerte Dörfer“ zur LEADER-Bewerbung für die Region Südliches Paderborner Land in Borchen (10/2014)
  • „LEADER 2014-2020: Ländliche Entwicklung aktiv mitgestalten“ – Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung der Landwirtschaftskammer in Bad Sassendorf (09/2014)
  • „LEADER in Oelde“ – Vortrag im Rahmen des LEADER-Workshops in Oelde (08/2014)
  • „LEADER im Kreis Herford“ – Vortrag in Herford (06/2014)
  • „LEADER in Werl, Wickede, Ense, Möhnesee und Welver“ – Vortrag in Werl (03/2014)
  • „Integrierte Ländliche Entwicklung mit LEADER“ – Vortrag in Gütersloh (03/2014)
  • „Kulturlandschaft kann von der Energiewende profitieren: Hecken als alte und neue Ressource“ – Vortrag beim Innovationsforum Energielandschaft Münsterland auf Gut Havichhorst (02/2014)
  • „Integrierte Ländliche Entwicklung mit LEADER im Kreis Wesel“ – Vortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung des Kreises Wesel zur LEADER-Förderung 2014+ in Wesel (12/2013)
  • „Regionalentwicklung durch LEADER – Aktuelle Beispiele sowie Perspektiven für 2014+“ – Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung zur Angewandten Geographie der Universität Münster, Institut für Geographie (12/2013)
  • „LEADER im Kreis Soest“ – Vortrag im Rahmen einer Informationsveranstaltung der Koordinierungsstelle Regionalentwicklung in Soest (11/2013)
  • Moderation eines Treffens der Weseker Werbegemeinschaft (Stadt Borken) zur Neustrukturierung des Vereins und seiner wirtschaftlich-öffentlichen Ausrichtung (11/2012)
  • Erarbeitung und Umsetzung des Partizipationsprozesses (Schlüsselpersonenbefragung, Kommunalforum, Bürgerworkshops) im Rahmen des Kreisentwicklungskonzeptes Wesel 2020 (08/2011 – 11/2012)
  • Moderation eines Treffens der Vorsitzenden der thüringischen LEADER-Regionen zur Optimierung des LEADER-Prozesses und der Kommunikationsbedingungen in Thüringen (02/2011)
  • Moderation des Arbeitskreises "Wirtschaftsförderung" und Unterstützung bei der Erarbeitung eines Wirtschaftsförderungskonzeptes für die Gemeinde Ladbergen (12/2010 – 06/2011)
  • Moderation eines Treffens der Vorsitzenden der thüringischen LEADER-Regionen zur Optimierung des LEADER-Prozesses und der Kommunikationsbedingungen in Thüringen (02/2011)
  • Betreuung der LEADER-Regionen "Steinfurter Land" und "Tecklenburger Land" durch externe Regionalmanagementleistungen im Bereich Prozessbegleitung und Veranstaltungsdurchführung, darunter die Moderation der Auftaktveranstaltungen, der thematischen Arbeitskreise und der Projektmessen (11/2008 bis 02/2010)
  • Moderation des Werkstattgesprächs "Zukunft Freckenhorst" im Auftrag der Freckenhorster Werbegemeinschaft (04/2010)
  • Durchführung eines Fort- und Weiterbildungsseminars für russische Unternehmer und Mitarbeiter aus der Verwaltung zum Thema "Entwicklung von Stadt- und Regionalentwicklungsprogrammen" als "deutscher Beitrag zum Präsidentenprogramm zur Fortbildung russischer Manager" im Oktober 2006 in Krasnodar, im Februar 2007 in Irkutsk und im Juni 2007 in Kaliningrad
  • fachliche Begleitung und Referent bei einer Fort- und Weiterbildungsveranstaltung zum Thema "Regionalmarketing" für den Bundesverband der gemeinnützigen Landgesellschaften (BLG) (03/2004)
  • fachliche Begleitung und Moderation beim Workshop "Regionalmanagement in der Praxis" anlässlich des Messeauftritts des Bundesverbandes der gemeinnützigen Landgesellschaften (BLG) und des Instituts für Geographie auf der "euregia" in Leipzig (2002)
  • fachliche Begleitung und Referent bei Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema "Regionalmanagement" für den Bundesverband der gemeinnützigen Landgesellschaften (BLG) (03/2001)
  • Dozententätigkeiten zum Thema Theorie und Methodik formeller und informeller Stadt- und Regionalentwicklungsinstrumente in Deutschland
  • Moderationstätigkeiten bei akteursbezogenen Planungsverfahren im Bereich Stadt- und Regionalentwicklung
  • Dauerhafte Lehraufträge der planinvent-Mitarbeiter am Institut für Geographie der Westfälischen Wilhelms-Universität im Arbeitsgebiet "Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung"